Publikationen



Publikationen Hella Kaller - Ethik in der Sozialarbeit

Ethik in der Sozialarbeit

Exkurs zu weltanschaulichen Fragen

Hella Keller

Kategorie: Soziale Arbeit, Ethik, Philosophie, Psychologie, Sozialarbeit allgemein

Diplomarbeit; Abgabe März 2000; 157 Seiten; 8,0 MB; Note 2,0; Sprache Deutsch

Akademie für Sozialarbeit Vorarlberg, ASAV Österreich
Literatur- und Quellenangaben: ca. 160 Schlagworte; Grundprämissen der Ethik, Geschichte der Sozialarbeit, Paradiesvorstellungen und Utopien, Handlungstheoretische Überlegungen, Praxis der Sozialarbeit Inhaltsangabe, Inhaltsverzeichnis und Textauszüge

Einleitung: Philosophische Aspekte meiner Zugangsweise
Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Sozialarbeit, sich selbst in Frage zu stellen, zumal dann, wenn sie theoretisch werden will. Es gehört zu den wichtigsten Aufgaben der Philosophie, sich selbst in Frage zu stellen, zumal dann, wenn sie praktisch werden will. Denn das Infragestellen des eigenen Tuns stärkt die Fähigkeit, immanente Abkapselungstendenzen aufzuspüren und jenem Trend zum Rückzug aufs eingebildete Eigene, aufs eindimensional Vertraute zu widerstehen, der ebenso verführerisch wie verheerend sein kann. Wir brauchen philosophisches Denken, um eingesperrte Lebensprozesse wieder in Gang zu bringen, das fehlende, das unterschlagene, das wegpraktizierte oder wegrationalisierte Andere einzufordern.

Link zur Arbeit: www.diplom.de/katalog/arbeit/11933

Arbeit zitieren:

Keller, Hella März 2000: Ethik in der Sozialarbeit
Hamburg: Diplomica Verlag

Bestellmöglichkeiten und Preise:

ab sofort auch bestellbar bei hella.keller@gmx.at
zum Preis von EUR 24,00

Bezugspreis eBook (PDF-Datei) per Download:
EUR 48,00 inkl MwSt.
Bestellnummer: ISBN 978-3-8366-1933-2

Publikationen Hella Keller - Multimediale Kunsttherapie im Rahmen einer Christlichen Lebensberatungsstelle

Multimediale Kunsttherapie im Rahmen einer Christlichen Lebensberatungsstelle

Hella Keller

Kategorie: Psychologie, Psychotherapie, Kunsttherapie, Seelsorge, Theologie, Lebensberatung, Religionswissenschaft, Religionspädagogik

Diplomarbeit: Abgabe Juni 2002; 53 Seiten; 260,6 KB; Note 1,0; Sprache Deutsch

Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik
Literatur- und Quellenangaben: ca. 36 Schlagworte; Menschenbild, Kunst-therapie, Atem und Klang, Musiktherapie, Paarberatung Inhaltsangabe, Inhaltsverzeichnis und Textauszüge

Mit dieser Projektarbeit möchte ich die Verwendung multimedialer Kunsttherapie im Rahmen von Einzelfallarbeit, Paarberatung, Gruppenarbeit und einem Praktikum in einer Fachklinik für Psychiatrie und Psychosomatik darstellen.

Link zur Arbeit: www.diplom.de/katalog/arbeit/11939

Arbeit zitieren:

Keller, Hella Juni 2002: Multimediale Kunsttherapie im Rahmen einer Christlichen Lebensberatungsstelle
Hamburg: Diplomica Verlag

Bestellmöglichkeiten und Preise:

ab sofort auch bestellbar bei hella.keller@gmx.at
zum Preis von EUR 14,00

Bezugspreis eBook (PDF-Datei) per Download:
EUR 28,00 inkl MwSt.
Bestellnummer: ISBN 978-3-8366-1939-4

Publikationen Hella Keller - Kreative Therapiemethoden im Rahmen einer Biblisch Therapeutischen Seelsorge

Kreative Therapiemethoden im Rahmen einer Biblisch Therapeutischen Seelsorge

Der Mensch als ganzheitliches Gegenüber Gottes

Diplomarbeit

Hella Keller

Kategorie: Seelsorge, Psychologie, Psycotherapie, Lebensberatung

Diplomarbeit von Hella Keller; Abgabe September 2001; 75 Seiten, 339,5 KB; Note 1,0; Sprache Deutsch

Biblisch-Therapeutische Seelsorge Schweiz Stäfa Deutschland
Literatur- und Quellenangaben: ca. 34 Schlagworte; Therapiemethoden, Bibel, Hilfe, Kunsttherapie, Seelsorge

Link zur Arbeit: www.diplom.de/katalog/arbeit/11934

Arbeit zitieren:

Keller, Hella September 2001: Kreative Therapiemethoden im Rahmen einer Biblisch Therapeutischen Seelsorge
Hamburg: Diplomica Verlag

Bestellmöglichkeiten und Preise:

ab sofort auch bestellbar bei hella.keller@gmx.at
zum Preis von EUR 19,00

Bezugspreis eBook (PDF-Datei) per Download:
EUR 38,00 inkl MwSt.
Bestellnummer: ISBN 978-3-8366-1934-9

Ethik in der Sozialarbeit

Ethik in der Sozialarbeit: Exkurs zu weltanschaulichen Fragen

Hella Keller

Kategorie: Soziologie, Ethik, Sozialarbeit, Philosophie

September 2010; Sprache Deutsch

Dieses Fachbuch zeigt anschaulich die Grundprämissen der Ethik, die verschiedenen Weltanschauungen und wertetheoretischen Positionen auf, die oft unbewusst und unbenannt in die Soziale Arbeit einfließen. Erkenntnisse aus der Geschichte der Sozialen Arbeit und der Utopievorstellungen der Menschheit werden erarbeitet und konsequent in handlungstheoretischen Überlegungen weitergeführt. Der Berufskodex (Code of Ethics) wird analysiert und nach der moralischen Entwicklungsstufe der Sozialen Arbeit gefragt. Anhand von Fallstudien aus der Praxis wird aufgezeigt, wie sich weltanschauliche Grundhaltungen meistens nur implizit im helfenden Einsatz von Sozialarbeitern auswirken und damit Unbehagen auslösen. Es werden wertetheoretische Widersprüche in Ausbildung und Praxis beleuchtet und explizit die Frage gestellt: Quo vadis, Sozialarbeit?
Am Ende jedes Kapitels werden die erarbeiteten Erkenntnisse zusammengefasst und münden in der Mahnung an die Wissenschaftler, ihre Verantwortung wahrzunehmen.

Arbeit zitieren:

Keller, Hella September 2010: Ethik in der Sozialarbeit: Exkurs zu weltanschaulichen Fragen
Hamburg: Diplomica Verlag
ISBN 978-3-8366-7021-0

Bestellmöglichkeiten:

Taschenbuch – September 2010
Amazon: www.amazon.de/Ethik-Sozialarbeit-Exkurs-weltanschaulichen-Fragen/dp/3836670216

ab sofort auch bestellbar bei hella.keller@gmx.at
zum Preis von EUR 25,00

2017 sind im VTR Verlag fünf Religionswissenschaftliche Titel in einer  Serie erschienen:

Dr. Hella Hagspiel-Keller MA DSA

Aus meiner Dissertation habe ich eine Reihe von fünf Einzelbänden erarbeitet. Folgende Titel liegen zum Verkauf bereit: bestellbar bei hella.keller@gmx.at

Evangelische und Evangelikale Freikirchen

Evangelische und Evangelikale Freikirchen

Ihre tiefen Wurzeln und ihre Relevanz in der Zukunft aus neuesten Forschungsergebnissen

Dieses Buch der Religionswissenschaftlerin Hella Hagspiel-Keller bietet eine grundlegende Einführung in die christlichen-erwecklich-missionarischen Bewegungen seit dem Mittelalter. Angefangen bei den Waldensern, John Wycliff und Jan Hus über die Täufer und Mennoniten bis hin zum Pietismus, Methodismus und zur evangelikalen und pfingstlichen Bewegung erhält der Leser einen kompetenten Überblick in die geschichtliche Entwicklung und die Lehrüberzeugungen der verschiedensten Bewegungen.

Im Unterschied zu den traditionellen Volkskirchen verbindet all diese Gruppen ein Entscheidungschristentum, ein geistliches Wiedergeburtserlebnis und die grundlegende Überzeugung, dass die Bibel alleinige Richtschnur für Leben und Lehre der christlichen Gemeinde ist.

Ein Buch das hilft, die uralten Wurzeln und jahrhundertelange Geschichte des erwecklichen Christentums kennenzulernen, einzuordnen und ihre Relevanz für Gegenwart und Zukunft der Christenheit im deutschsprachigen Raum, aber auch weltweit, aufzuzeigen.

Pfr. i. E. Dr. Frank Hinkelmann
Präsident der Europäischen Evangelischen Allianz

Erschienen: September 2017 • EAN: 9783957760715 • Größe: 14,6 x 21,0 x 0,9 cm • 164 Seiten • Verlag: VTR Verlag für Theologie & Religionswissenschaften

Preis: EUR 18,00

Christenheit der Zukunft

Christenheit der Zukunft

Zwischen Säkularisierung und Fundamentalismus: Evangelikale Bewegungen und Neue Freikirchen

Dr. Hella Hagspiel-Keller zeichnet hier ein differenziertes Bild religiöser Entwicklungen im christlichen Kontext und prognostiziert überzeugend ihre Relevanz in der Zukunft.

Auch wenn die traditionellen Kirchen am Ende scheinen, gläubige Christen gehen neue interessante Wege. Evangelikale Bewegungen sind ein Phänomen innerchristlicher Pluralisierung und Neue Freikirchen sind zu verstehen als eine typisch postmoderne Art, Religion in individuellen, mündigen Gesellschaften auszuleben. Freikirchliche evangelikale, inklusive pfingstlich-charismatische, Bewegungen breiten sich in der globalen Welt rasant aus und nähern sich der 800 Millionen Marke. Ihr Anteil am Gesamtchristentum rechnet sich derzeit mit etwa 39% und ihre Wachstumsrate ist etwa dreimal so hoch wie die der Weltbevölkerung. Wir tun gut daran, uns zu informieren, denn die Zukunft der Christenheit wird freikirchlich sein und die Welt verändern.

Säkularisierung und Abweichung von den Fundamenten des Glaubens sind und waren in der Religionsgeschichte immer wieder Auslöser für Reformbewegungen. Deshalb wird gleich zu Beginn analysiert, was Säkularisierung bedeutet und was Moderne und Postmoderne mit sich bringen, dass darauf vermehrt mit fundamentalistischen Tendenzen reagiert wird. Der umstrittene Begriff „Fundamentalismus“ als solcher wird geklärt und „religiöser Fundamentalismus“ im Speziellen. Reform- und Erweckungsbewegungen werden beschrieben und die sich daraus entfalteten globalen Evangelikalen, inklusive der pfingstlich-charismatischen Bewegung.

Für Sie gelesen: Prof. Dr. Leopold Neuhold, Religionssoziologe, K-F-Universität Graz, 2016

Erschienen: September 2017 • EAN: 9783957760722 • Größe: 14,8 x 21,0 x 0,6 cm • 102 Seiten • Verlag: VTR Verlag für Theologie & Religionswissenschaften

Preis: EUR 15,00

Entscheidungschristentum – Religiöse Erfahrung – Geistliche Wiedergeburt

Entscheidungschristentum – Religiöse Erfahrung – Geistliche Wiedergeburt

Hella Keller

In diesem Buch skizziert Dr. Hella Hagspiel-Keller auf eindrucksvolle Weise den Weg vom Traditions- zum Entscheidungschristentum. Als Meilensteine auf diesem Weg werden traditionelles Christentum, die Tauffrage und christliche Wiedergeburt betrachtet. Anschließend werden große Fragen in aller Tiefe erörtert: Wie entsteht überhaupt erst die Freiheit, Autonomie und Identität, um entscheidungsfähig zu werden? Wie erfährt der Mensch das Heilige, das Übernatürliche und wie kann eine Begegnung mit Gott das ganze Leben verändern?

Das gesamte Buch verdeutlicht, dass – trotz Globalisierung und Säkularisierung – der Mensch nicht ohne Religion leben kann. Die Zugehörigkeit zu einer Glaubensgemeinschaft ist jedoch mit fortschreitender Mündigkeit eine Sache der persönlichen Entscheidung. Die religiöse Zukunft gehört somit dem Entscheidungschristentum! Der Beitrag der Freikirchen zur Geistesgeschichte und Gesellschaftspolitik des Abendlandes und eine Prognose für die Zukunft der weltweiten Christenheit, runden dieses hervorragend recherchierte und lesenswerte Buch ab.

Gelesen: Peter Schädler MA(Theol), Offene Christen Gemeinde in Götzis, Vorarlberg

Erschienen: September 2017 • EAN: 9783957760739 • Größe: 14,7 x 21,0 x 0,4 cm • 64 Seiten • Verlag: VTR Verlag für Theologie & Religionswissenschaften

Preis: EUR 12,00

Postmoderne Freikirche in Österreich heute

Postmoderne Freikirche in Österreich heute

Exemplarische wissenschaftliche Untersuchung

Wie kann Kirche in der Postmoderne Gestalt gewinnen? Für welche Inhalte steht sie, wenn in den Köpfen der säkularen Welt vermehrt keine absolute Wahrheit mehr anerkannt wird? Was bewegt sie und was will sie bewegen?

Hella Hagspiel-Keller beobachtet in ihrer exemplarischen Untersuchung die freikirchliche projekt:gemeinde in Wien (ProGe) und interviewt Pastoren, Mitglieder und Besucher. In ihrer Analyse stellt sie heraus, dass hier Gemeinschaft eine zentrale Rolle einnimmt. Dabei versucht die ProGe sich auf die Bedürfnisse der Menschen einzustellen, die sich ihr zugehörig fühlen und die sie in ihrem Umfeld wahrnimmt. Auf die Wahrheit in Christus zentriert will sie menschenfreundlich und weltoffen sein. Dass dies nicht ohne organisatorische und theologische Spannungen geht, zeigt Hagspiel-Keller in ihrer Analyse auf und stellt die Entfaltung der projekt:gemeinde in den Kontext der neueren Entwicklung der Freikirchen in Österreich. Ein gelungenes Buch! Sehr lesenswert für alle, die einen konkreten, ganz praktischen Einblick suchen!

Prof. Dr. Andrea Klimt, Professorin für Praktische Theologie, Theol. Hochschule Elstal
Gemeindegründerin und Pastorin der projekt:gemeinde (1999-2014)

Erschienen: September 2017 EAN:978-3-95776-075-3 Größe: 21,0 x 14,8 x 0,9cm – 126 Seiten. Verlag: VTR Verlag für Theologie & Religionswissenschaften

Preis: EUR 15,00

Phänomenologie der Emerging-Church-Bewegung

Phänomenologie der Emerging-Church-Bewegung

Religionswissenschaftliche Untersuchung und Einordnung

„Eine emergierende Kirche für eine emergierende Gesellschaft“ ist eine treffende Aussage der Autorin. Mit der hier vorliegenden konstruktiv kritischen Untersuchung aus einer neutralen religionswissenschaftlichen Perspektive eröffnet sich reichhaltiges Quellenmaterial und erschließt breite Zugänge zu deren verzweigten Hintergründen. Emerging Church ist eine Herausforderung an die Christenheit heute und hat ihren Entstehungs-hintergrund in fortschreitenden gesellschaftlichen Veränderungen und in kirchlichen Defiziten gegenüber diesen Veränderungen. Die hier gelieferte Analyse gibt einen hilfreichen Überblick über diese weltweite, sich auf unterschiedlichen Wegen ergänzende Bewegung.

Wenn Kirche aus gewohnten Bahnen heraustritt, entsteht Unsicherheit auf der einen und Veränderungsmöglichkeit auf der anderen Seite. Der Wunsch  nach neuem Erleben der Dimension Gottes in diese Welt hinein ist stetig und vielerorts wachsend. Dieses Buch gibt einen übersichtlichen Einblick in die Entwicklung von Emerging Church unter Einbezug des österreichischen Kontextes und kann hilfreich sein, Neues zu wagen. Im Erkennen von anwendbaren Prinzipien kann lokal umgesetzt werden, was an anderen Orten bereits Realität geworden ist. Die klaren Begriffsbestimmungen und Positionsbeschreibungen der Autorin sind eine wertvolle Hilfe dafür. Die Beschreibung einer emergierenden Gemeinde in Österreich findet sich in dem weiterführenden Band „Postmoderne Freikirche in Österreich heute ganz konkret“ von derselben Autorin.

Gelesen: Ernst Prugger, Pastor, Initiator von EBK und Leiter des Weissen Kreuzes Österreich. 120 Seiten.

Preis: EUR 15,00